Vorlesewettbewerb der Klassen 6


In der vorletzten Schulwoche vor den Winterferien war es wieder so weit: Alle Sechstklässler/-innen trafen sich in der Schulaula, um aus ihren Reihen den besten Vorleser oder die beste Vorleserin zu ermitteln. Dazu waren die jeweiligen Klassensieger/-innen angetreten.

Chiara Veith (6Rb) las aus „Rettet Maja“, einer Tiergeschichte von Astrid Frank, in der eine Bärin in einem Zirkus Kunststücke lernen und vorführen soll, wobei sie ihre Bärenfamilie schmerzlich vermisst. Spannend wurde es beim 4. Band von „Bodyguard“ (Im Fadenkreuz), denn zwei Jugendliche geraten durch ein Feuer in eine gefährliche Situation, die Elias Metzner (6a) gekonnt vorlas. Pia Klingner (6b) trug aus dem 5. Band der „Schule der magischen Tiere“ von Margit Auer vor. In „Top oder Flop“ taucht eine Spinne auf, was für reichlich Verwirrung sorgt und zu der hoffnungsvollen Frage führt: „Beißt sie auch Lehrerinnen?“ Im Buch „Die Duftapotheke“ von Anna Ruhe sucht Luzie mit zwei anderen Kindern nach einem geheimnisvollen Raum im neu bezogenen Haus. Layla Heide (6Ra) wählte einen Ausschnitt, wo im Keller eine Geheimtür gefunden wird.

Nachdem alle Beiträge durch Applaus entsprechend gewürdigt worden waren, zog sich die Jury zur Beratung zurück. Schulleiter Wunderlich, die Lehrerin Frau Uhl, Mediotheksmitarbeterin Frau Phan und die Vorjahresfinalisten Yuna Haas und Alexander Beilborn konnten beim ersten Durchgang noch keinen Sieger ermitteln, weswegen alle vier Schüler/-innen ins Stechen mussten. Das erste Kapitel aus „Die Krokodilbande in geheimer Mission“ von Dirk Ahner war allen gleichermaßen unbekannt und musste dennoch möglichst gestaltend und ohne Stocken gelesen werden.

Danach vergab die Jury für Chiara Veith und Layla Heide den dritten und für Elias Metzner den zweiten Platz. Pia Klingner wurde von Herrn Wunderlich zur Schulsiegerin erklärt und vertrat die Francke-Schule würdig beim Bezirksentscheid im Februar 2019 (wo sie unter allen Schulen der Stadt Gießen den zweiten Platz errang). Wunderlich dankte den anwesenden Schülern/-innen für ihre Aufmerksamkeit und den vier Klassensiegern/-innen für ihr engagiertes und gekonntes Vorlesen. Wieder einmal hatte die Buchauswahl eine große Vielfalt an Themen gezeigt, die für Kinder interessant sein können.

Nach einer für sie aufregenden Stunde erhielten die vier Teilnehmer/-innen nicht nur Urkunden, sondern jeweils auch – als neues Lesefutter – ein Buchgeschenk.

Back to Top

Magazin auswählen

Magazin 143 Magazin 143
Magazin 142 Magazin 142
Magazin 141 Magazin 141
Magazin 140 Magazin 140
Magazin 139 Magazin 139
Magazin 138 Magazin 138
Magazin 137 Magazin 137
Magazin 136 Magazin 136
Magazin 135 Magazin 135
Magazin 134 Magazin 134